Lesermeinungen

Beate Busch:
Das Buch schickt mich in eine turbulente Gefühlswelt. Das beschreiben von Entbehrung, Not, Furcht, Erleichterung, Freude, Liebe..., muss eine riesige Herausforderung gewesen sein.  Das Buch ist so lebendig und mitreißend. Ich kann es nur weiterempfehlen. 

 

Ingrid Lehmkühler: 

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen und finde es sehr berührend. So, dass ich mich geschämt habe, wie gut es uns ging und noch immer geht!

 

Barbara Ams:                                                                                            

Absolute Leseempfehlung! Geschichte aus erster Hand. Ich hatte Gänsehaut beim Lesen, es wird dieses Jahr dreißig Jahre, dass die Mauer gefallen ist und wer das liest, weiß auch, warum. Und jeder, der denkt, dass Demokratie einfach da ist und selbstverständlich, lernt hier, warum wir gut darauf auspassen müssen.

 

Julia Sprung:                                                                                  

Normalerweise bin ich sehr zurückhaltend Bücher oder ähnliches zu teilen. Hier ist es anders...ich möchte der Autorin, die ein Stück Geschichte -sogar ein kleines Stück gemeinsamer Geschichte - so schön und emotional beschrieben hat, damit Tribut zollen. Petra Pansch hat ein wirklich lesenswertes Buch geschrieben, welches ein Stück Geschichte wieder lebendig werden lässt.

 

Martin Brummer

Ich habe es quasi in einem Rutsch durch gelesen...es ist so gut geschrieben…und ich habe einiges "wiedererkannt" Vieles was sie geschrieben hat kenne ich aus Erzählungen von Großeltern, Onkel und Freunden...die alle in der DDR lebten ..und einige Situationen aus bzw. von meinen Besuchen. Ich kann das Buch nur empfehlen ...vor allem für Leute, die keine Berührungspunkte mit der DDR hatten ....

 

Petra Weise

Ich habe diese Lektüre sehr genossen, weil die Details über das sozialistisch gelenkte Leben in der DDR so wunderbar locker beschrieben sind. Die Motivationen und Handlungen der Erzählung konnte ich immer gut nachvollziehen, weil sie sich und ihre Situation immer perfekt darstellt. Hinzu kommt, dass ich einiges so oder ähnlich selbst erlebte, was sich wie ein Blick in meine Vergangenheit anfühlte. Außerdem spielte sich nahezu alles etwa zur gleichen Zeit ab.
Wer sich für DDR-Alltag interessiert, sollte sich dieses Buch kaufen und auch derjenige, der wissen möchte, wie sich jemand fühlt, wenn er plötzlich im freien Teil Deutschlands lebt und viel Hilfe erfährt.

Alle Rechte vorbehalten 2019 (c) Petra Pansch 

  • Facebook
  • Facebook
Petra Pansch Autorin